Suchfunktion

Generalsanierung der
evangelischen Kirche in Linkenheim

Bild: Außenansicht

Bild: Altarbereich

Bild: Eingansbereich
   
Bild: Empore

Bild: Rampe für Rollstuhfahrer

Fotos:
bild_raum, Stephan Baumann, Karlsruhe

  

Beschreibung

Die 1875 im neogotischen Stil erbaute Kirche wurde in den 60er Jahren saniert. Mit der Generalsanierung passt die Kirche sich den neuen Gottesdienstformen an.
Die stark geschädigte Natursteinfassade und der Turm wurden instandgesetzt. Die Kirche wurde komplett mit einem neuen Schieferdach versehen. Die Fenster wurden mit Windeisen versehen und farblich restauriert. Auf eine Vorverglasung zur Verbesserung des Wärmeverlustes wurde verzichtet. Die Außentreppe wurde erneuert.
Energetisch wurde nur der Dachboden isoliert.
Im Innenraum wurden die Wand- und Deckenflächen in Abstimmung mit dem Denkmalamt neu gefasst. Im gesamten Kirchenschiff wurde ein neuer Natursteinboden aus Haardter Sandstein eingebaut. Der Chorbereich wurde in das Kirchenschiff erweitert. Eine Rampe ermöglicht die barrierefreie Zugänglichkeit zum Chor. Die Bankpodeste mussten erneuert werden. Die Kirchenbänke wurden überarbeitet, in ihrer Länge gekürzt und in der Anzahl reduziert.
Die Elektrotechnik, Beleuchtung und Akustik wurde komplett erneuert.

 
 
Projektdaten
  
Bauherr:
Land Baden-Württemberg
vertreten durch Vermögen
und Bau Baden-Württemberg,
Amt Karlsruhe

Projektsteuerung:
Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Karlsruhe
Frau Elke Schmieding

Planung und Bauleitung:
Büro für Baukonstruktionen GmbH, Karlsruhe

Elektroplanung:
Ingenieurbüro Steger u. Partner,
Karlsruhe

Lichtplanung:
Lunalicht, Karlsruhe

Medientechnik:
JURPLAN, Dettenheim

Fotos:

Bauzeit 10/2015 bis 07/2017
Kosten 2,5 Mio. Euro
Flächen NF 713 qm


Fußleiste